Gesundheit wasser blog

Wichtige Kundeninformation

Seit über 15 Jahren vertreiben wir die Aquakat®-Wasservitalisations- und Kalkschutzgeräte mit Erfolg in der Schweiz. Die allermeisten Geräte funktionnieren immer noch zur Zufriedenheit der Besitzer. Die Geräte werden seit vielen Jahren vom Hersteller international vertrieben. 95% der Geräte gehen in den Export, weltweit, mit zunehmendem Erfolg auch in Asien und Südamerika.

Dem Resonanzsystem gehört die Zukunft!

Das Wasser kann nachweisbar dank dem Resonanzprinzip wieder vitalisiert werden, so dass es für Mensch, Tiere und Pflanzen ein Gesundbrunnen ist.


gefährliche Stoffe im Trinkwasser ...

Dieser gefährliche Stoff in unserem Trinkwasser macht uns krank

 

es gibt so viele Dinge in unserem Alltag, die wir einfach als selbstverständlich betrachten.

 

 

 

Wie oft zum Beispiel drehen Sie am Tag den Wasserhahn auf und schenken sich ein Glas Wasser ein?

 


Bestimmt denken Sie nur selten darüber nach, was Wasser für uns eigentlich bedeutet, nicht wahr?

 


Das ist auch nicht ungewöhnlich, denn schließlich haben wir in der Schweiz keine Wasserknappheit. Trotzdem sollte uns bewusster werden, welche enorm wichtige Rolle Wasser für unsere Gesundheit spielt.

 


Wasser ist der Inbegriff allen Lebens und unsere grundlegende Lebensquelle. Neben Sauerstoff ist Wasser für uns eines der wichtigsten Elemente überhaupt. Es ist nicht nur ausschlaggebend für unsere physische Gesundheit, sondern auch für unser psychisches Wohlbefinden.

 


Wir alle möchten Wasser trinken, das gesund ist und gut schmeckt, oder?

 


Doch leider trifft das nicht auf jedes Wasser zu!

 


So wurde nachgewiesen, dass im Trinkwasser in bestimmten Regionen ein Schwermetall namens Cadmium enthalten ist.

 


Cadmium ist ein Schwermetall, das natürlicherweise in der Erdkruste vorkommt, und zwar häufig als Mineral. Es ist in Batterien und Solarzellen zu finden und entsteht bei der Verhüttung von Zink, Blei und Kupfer.

Außerdem befindet sich Cadmium in modernen mineralischen Düngemitteln, durch die es in den Boden und somit auch in Pflanzen und Futtermittel gelangt.

 


Wir Menschen nehmen es dann direkt über Pflanzen oder indirekt und angereichert über tierische Produkte zu uns. Noch gefährlicher ist jedoch, dass Cadmium als Industrieabfall direkt ins Trinkwasser gelangt.

 


Sie konsumieren es also täglich ungewollt. Darüber hinaus nehmen Sie Cadmium indirekt über Fische, Meerestiere und Algen auf. Es reichert sich im menschlichen Körper vor allem in Leber und Nieren an. Der Abbau des Schwermetalls dauert dagegen sehr lange, die Halbwertszeit liegt bei mehreren Jahrzehnten.. Eine dauerhafte Belastung führt zu Nieren-, Leber- und Knochenschäden und zu sehr vielen weiteren Schäden.

 


Dennoch dürfen Sie auf gar keinen Fall auf Wasser verzichten. Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrem zuständigen Wasserversorger, wie hoch der Cadmiumgehalt in Ihrem Trinkwasser ist, und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen! Mit einem Aquakat...